Wenn Sie unter:
Existenzangst, Flugangst, Höhenangst, Prüfungsangst, Trennungsangst, Versagensangst, Autofahr­phobie, Klaustrophobie, Spinnenphobie, Zahnarztphobie, Lernstörungen, Schlafstörungen, Traumata, Wut (-anfälle), oder allergischen Reaktionen usw. leiden...

...dann ist MET genau das Richtige, um all diese Dinge loszuwerden!

Auch bei Glaubenssätzen wie:
„Ich habe nie Glück..., Ich kann das nicht..., Damit muss ich mich abfinden..., Das ist unheilbar..., Mir darf es nicht besser gehen als..., Ich werde niemals viel Geld haben...“, u.ä. setze ich diese Behandlungsform sehr erfolgreich ein.

Durch sanftes Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte und dem Sprechen individueller Sätze werden Ihre jeweiligen Blockaden gelöst und Ihre Lebensenergie kann wieder ungehindert fließen.

Es ist auch für mich immer wieder faszinierend zu sehen, wie erstaunt die Klienten schauen, wenn sie ihre „Angst“ nicht mehr fühlen können.

MET bei Kindern und Jugendlichen

Hat Ihr Kind:
Angst vor der Dunkelheit, Gespenstern, bestimmten Tieren, Kommunikationsangst, Versagensangst, Prüfungsangst, Trennungsangst, Lernstörungen, Schlafstörungen, Essstörungen, ein Bettnässproblem, Traumta wie Todesfälle/Unfälle/Scheidung, Wutanfälle, ADS... oder allergische Reaktionen?

Dann ist MET genau das Richtige um all diese Dinge loszuwerden!

Auch bei Glaubenssätzen wie:
„Ich kann das nicht...“, „Ich kann niemanden vertrauen...“, „Mich mag keiner...“, „Ich bekomme nie eine/n Freund/in...“, „Ich bin zu doof dafür...“, „Ich bekomme nie eine Lehrstelle...“ oder „Ich bin hässlich...“ setzte ich diese Behandlungsform sehr erfolgreich ein.

Durch ein sanftes Beklopfen bestimmter Akupunkturpunkte und dem Aussprechen ganz individueller Sätze werden ihre jeweiligen Blockaden entkoppelt und die Lebensenergie Ihres Kindes kann wieder ungehindert fließen.

Es ist auch für mich immer wieder faszinierend, zu sehen, wie erstaunt gerade Kinder schauen, wenn Sie ihre „Angst“ nicht mehr fühlen können.

Bei Kleinkindern arbeite ich spielerisch mit meiner Handpuppe Mathilda, der Zauberfee.

„Die Kinderkrankheiten der Seele brechen erst bei den Erwachsenen aus.“

Hans Weigel